RezeptWinter

Veganes Apfel-Zimt Panna Cotta

Die Experimentier-Laune hat mich mal wieder gepackt. Panna Cotta gehört zu meinen Lieblings-Desserts beim Italiener. Dieses Mal wollte ich aber eine Variante ohne Milchprodukte und mit Agar Agar statt Gelatine ausprobieren.

Rezept_Veganes Apfel-Zimt-Pannacotta_ernaehrung-bewegt-dich3

Rezept_Veganes Apfel-Zimt-Pannacotta_ernaehrung-bewegt-dich2

Da es langsam auf Weihnachten zugeht, habe ich mir für dich eine Kombiniation aus Apfel, Zimt, Rosinen und karamellisierten Mandeln überlegt und einfach mal losgelegt.

Rezept_Veganes Apfel-Zimt-Pannacotta_ernaehrung-bewegt-dich1

Ich war Anfangs etwas skeptisch, da das Ganze schließlich gut fest werden sollte. Das hat aber auf Anhieb super geklappt. Egal, ob im Glas oder klassisch gestürzt, gemeinsam mit den karamellisierten Mandeln und Äpfeln ein Hingucker und sehr lecker.

Rezept_Veganes Apfel-Zimt-Pannacotta_ernaehrung-bewegt-dich5

Rezept_Veganes Apfel-Zimt-Pannacotta im Glas_ernaehrung-bewegt-dich

Rezept_Veganes Apfel-Zimt-Pannacotta im Glas_ernaehrung-bewegt-dich2

Da es aus komplett anderen Zutaten besteht, schmeckt es natürlich nicht genau wie das Original, wobei das auch nicht mein Hauptziel war. Lecker sollte es sein und mir einen Hauch Italien auf den Teller zaubern – das hat es definitiv geschafft.

Rezept_Veganes Apfel-Zimt-Pannacotta_ernaehrung-bewegt-dich4

Vegane Apfel-Zimt Panna Cotta
Vorbereitung
20 Min.
Kochzeit
10 Min.
Insgesamt
30 Min.
 

Weihnachtliche Alternative zum Klassiker

Kochen/Backen: Dessert
Portionen: 6
Autor: Sarah
Zutaten
  • 400 ml Kokosmilch
  • 185 ml Hafersahne für die absolut glutenfreie Variante kannst du auch Sojasahne ö.ä. nehmen
  • 1 große Vanilleschote
  • 1 gehäufter TL Agar Agar
  • 1,5 EL Agavendicksaft
  • 6 TL Apfelmark
  • 3 TL Zimt
Topping aus Mandeln, Apfel und Rosinen
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Mandeln, grob gehackt
  • 1 EL Rosinen
  • 1 großer Apfel geschält eher eine säuerliche Sorte
  • 3 EL Orangensaft wenn möglich frisch gepresst
  • 3 EL Wasser je nach Bedarf
So wird's gemacht
  1. Vanilleschote längs halbieren und Mark mit der stumpfen Seite eines Messer auskratzen. Zusammen mit der Kokosmilch, der Hafersahne, Agar Agar, Agavendicksaft, Apfelmark und Zimt in einen Topf geben und aufkochen.

  2. Ca. 5 min köcheln lassen und dann in kleine Dessertgläschen oder Formen zum späteren Stürzen gießen.

  3. Mindestens eine Stunde kühl stellen, bis das Ganze gut fest geworden ist.

  4. Zum Stürzen löst du den Rand der Panna Cotta vorsichtig mit einem scharfen Messer und stellst die Förmchen kurze Zeit in heißes Wasser. Anschließend kannst du sie auf dem Teller entsprechen platzieren.

Topping aus Mandeln, Apfel und Rosinen
  1. Mandeln grob hacken. Apfel entkernen und in kleine Würfel schneiden. 

  2. Zucker währenddessen in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Sobald dieser flüssig ist, gibst du die Mandeln hinzu und kannst ein wenig umrühren. Hitze gegebenenfalls reduzieren, so dass die Mandeln karamellisieren, aber nicht zu dunkel werden. 

  3. Bevor die Mandeln und der Zucker zu sehr bräunen, gibst du die Apfelstückchen hinzu, vermengst alles und löschst das Ganze mit dem Orangensaft ab.

  4. Rosinen und gegebenenfalls ein wenig Wasser hinzugeben und alles ca. 5-8 min dünsten. 

  5. Topping gemeinsam mit der Panna Cotta anrichten und servieren.

Guten Appetit!
Anmerkungen & Hinweise
  • Falls sich die Panna Cotta trotz Lösen des Randes und dem Bad im heißen Wasser nicht direkt stürzen lässt, hat es bei mir sehr gut funktiniert, sie einfach mit dem Messer vorsichtig eine wenig aus der Form zu hebeln und es dann nochmal zu probieren. 

Sharing is caring

Dir gefällt dieses Rezept? Dann freue ich mich über deinen Kommentar und deine Unterstützung durch eine kurze Bewertung.

 

, , , , ,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü